Weihnachten 2021

Liebe Freunde und Sponsoren unserer Ugandahilfe,                                         

Advent 2021

das Jahr neigt sich dem Ende zu und so wollen wir wieder einen kurzen Rückblick halten. Auch 2021 war von der Corona Pandemie geprägt, die nun seit knapp 2 Jahren weltweit wütet und schlimme Auswirkungen hat, besonders aber in den sowieso armen Ländern. In Uganda sind, infolge von Impfstoffmangel nicht einmal 10% der Bevölkerung gegen Covid geimpft. Viele verloren ihre Jobs, haben kein Einkommen mehr, erleiden Hunger, Krankheit und Tod. Die Schulen sind weiterhin geschlossen. Eine Folge davon sind viele frühe Schwangerschaften und auch die Kriminalitätsrate ist angestiegen. Die sozialen und die gesundheitlichen Probleme haben sich potenziert, die Armut ist gestiegen, wie Pater Henry schrieb.

Aber es gibt auch Positives aus Uganda - Kacuro zu berichten. Der Kindergarten St. Angela ist bis auf 3 Fenster und ein Solarlicht fertig. Die freie Hanglage wurde durch eine stabile Mauer gesichert. Toiletten  wurden außerhalb  des  Gebäudes errichtet. Eine  einfache   Inneneinrichtung ist erstellt.
Außerdem wurden im Dorf von den Bewohnern weiterhin viele Ziegel aus Lehm geformt und gebrannt. Diese dienten zum Gemeinschafts - oder Eigenverbrauch oder zum Verkauf und somit zum Lebensunterhalt.

Die Berufsschule in Mityana - Zigoti hat bereits wieder geöffnet, in der ein von uns bezahlter Schüler zum Solartechniker ausgebildet wird.

Schule

Der Betrieb der Maria Eldern Schule in Kacuro soll voraussichtlich Ende Januar wieder anlaufen. Um dies ermöglichen zu können, gab es laufende Kosten für Elektrizität und Reinigung des Gebäudes, Pflege und Beaufsichtigung des ganzen Schulgeländes, Bereitstellung von Lern-material für die Schüler in der unterrichtslosen Zeit, ein halbes Monatsgehalt für die Lehrer. So ist alles bereit für einen geordneten Schulbeginn.
 
Als Fortbildung für die Bevölkerung stellten wir wieder Geld für ein weiteres Projekt der Pilzzüchtung zur Verfügung, ebenso für den Eigenbau von heimischen Herden. Diese Fertigkeiten dienen zur eigenen Ernährung, zum Gelderwerb sowie zur häuslichen Sicherheit.

Pilze

Gesundheitliche Probleme erschweren immer wieder die Lage von vielen Menschen. Darum übernehmen wir in besonderen Notfällen die Behandlungskosten der Betroffenen. So ist die mit unserer Hilfe errichtete Krankenstation stark frequentiert. Die von uns gesendeten Masken sind sehr begehrt und auch von uns geschickte Kleidung wird von der armen Bevölkerung dringend gebraucht.

Haus

Unser aller Mithilfe und Kreativität sind dringend weiterhin gefragt. So veranstaltete die Ottobeurer Bastelgruppe in der vorösterlichen Zeit den Verkauf von Palmboschen und handverzierten Kerzenunikaten in der Basilika sowie in verschiedenen Geschäften. Der Raiffeisenmarkt Ottobeuren gewährte den Verkauf von getöpferten Gartendekos sogar über mehrere Monate, was ein voller Erfolg war. An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön für diese sehr freundliche Hilfe.

raiffeisenmarkt


Im Advent fand wieder ein Basar von Adventskränzen, Gestecken und anderen weihnachtlichen Töpferartikeln in Gahms Garage und auf dem Wochenmarkt statt.

Über den Verkauf von Lesezeichen von Familie Neuendorf freuen wir uns sehr und der Erlös hilft den dortigen Projekten. Allen Freundinnen und Freunden, die in irgendeiner Weise mithelfen auf diesem Wege einmal ein herzliches Dankeschön.

Liebe Freunde und Sponsoren, wir hoffen, dass wir durch unser gemeinsames Zusammenwirken auch im kommenden Jahr wieder ein bisschen zur Lebensverbesserung der Kinder und Bewohner Kacuro`s beitragen können.

So möchten wir von ganzem Herzen für Ihre Treue und Unterstützung danken und Ihnen und Ihren Angehörigen ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest wünschen.


Für das Jahr 2022 alles Gute: Gesundheit, Freude, Kraft und Gottes Segen
 
Es grüßt Sie herzlich
 
ihre dankbare Kacuro Gruppe